Fahrzeuge - Kutschen - Oldtimer - Limousinen – Rikschas

Fahrzeuge - Kutschen - Oldtimer -  Limousinen und Rikschas zu Hochzeiten in Essen und dem Ruhrgebiet finden!

Sich verwöhnen lassen, keine Verantwortung tragen, nichts überwachen und steuern – das sollte doch das Privileg derjenigen sein, die gefeiert werden, anlässlich einer Hochzeit beispielsweise. Schon Ihre erste Orientierung zu dem für Sie völlig neuen Thema Brautmode anhand der zahlreichen Online-Shops wurde zur aufmunternden Erfahrung. Sogar einen zu Ihnen passenden Fotografen im Ruhrgebiet haben Sie zuverlässig auf diesem Weg gefunden und buchen können. Ob die Vorauswahl zu einem für Sie geeigneten Hochzeitsfahrzeug und Brautauto wohl auch so überzeugend einfach sein wird?

Schon im ersten Anlauf sind Sie überwältigt: Eine Nobelkarosse hatten Sie sich vorgestellt, doch diese Oldtimer sind einfach mit nichts zu vergleichen: Der Karmann Ghia, Baujahr 1974, wäre als Cabrio in Feuerrot bestimmt ein Super-Erlebnis, doch auch im späten Frühjahr ist im Ruhrgebiet kein Verlass auf Wetter oder gar Temperaturen, so dass es vielleicht doch eine Limousine sein sollte. Eine Alternative wäre der BMW 502 V8 2600 L, Baujahr 1963, wegen seiner überreichlichen Chromverzierungen auch „Barockengel“ genannt, oder vielleicht doch der Chevrolet Bel Air aus dem Jahre 1957?

Eine neue, aparte Variante der Oldtimer-Idee ist der Oldtimer-Bus, mit dem sich ganze Festgesellschaften mühelos transportieren lassen – zur Gaudi im Inneren und als Hingucker von außen. Ein Gefährt dieses Fuhrparks lässt sich für jeden Standort in der Republik buchen.

Entscheidend ist, dass Sie Ihr Wunschfahrzeug früh genug buchen. Da auch Modelle für Selbstfahrer angeboten werden, sollten Sie dem von Ihnen ausersehenen Fahrer aus dem eigenen Umfeld auch Gelegenheit geben, sich mit dem bestimmt ungewohnten Fahrverhalten vertraut zu machen. Selbstverständlich nur mit Chauffeur gibt es die Stretchlimousine Lincoln Town Car mit luxuriöser Innenausstattung, Sektbar und einem unvergleichlichen Musiksound. Den Außenschmuck bestimmen Sie, wie an allen Mietwagen. Für das sichere Anbringen empfiehlt sich ein Profi für Floristik und Blumendekoration aus dem Ruhrgebiet.

In Ihren Überlegungen zu Fahrzeugen könnten auch diejenigen Ihrer Gäste berücksichtigt werden, die am Festtag schon eine weite Strecke zurückgelegt haben und sehr früh aufgestanden sind. An einen Abholservice von Bahnhof oder Flughafen würden diese Menschen bestimmt nur die Anforderung stellen, dass es ein geräumiges Auto ist mit einem Fahrer, der sie schnellstmöglich zur Eventlocation bringt.

Im dichtbesiedelten Ruhrgebiet und beispielsweise einer Großstadt wie Essen ist es nicht ganz einfach, sich einen häufig geheimen Traum zu erfüllen, die Fahrt in einer weißen, mit Blumen geschmückten Hochzeitskutsche, gezogen von rassigen Pferden, die von einem Kutscher in einer malerischen Uniform in Zaum gehalten werden. Innerhalb der Fußgängerzone lässt sich das vielleicht bewerkstelligen. Viel leichter möglich ist die Umsetzung dieses Traums in eher ländlichen Gebieten weiter nördlich, Richtung Münsterland, oder auf der anderen Rheinseite, Richtung Moers.

Diese flächigen Gegenden mit ihrem dichten Netz an kleinen Straßen und Wegen eignen sich auch hervorragend für den zünftigen Auftakt einer kleineren Veranstaltung. Im Planwagen sitzen Ihre Gäste geschützt vor Wind und Wetter, im Winter sogar mit Heizung, haben aufmunternde Getränke zur Hand und starten Ihr Event schon beim Beginn dieser beschaulichen Fahrt zur eigentlichen Location im Ruhrgebiet.

Fahren auf dem Wasser kann durchaus eine romantische Alternative zu anderen Fahrzeugen sein: Unaufgeregt und entspannt könnte Ihre Hochzeitslocation auf dem 100 Jahre alten Rhein-Herne-Kanal dahingleiten. Das Fahrgastschiff der Reederei in Gelsenkirchen ist dank beheizbarer und großzügiger Innenräume auch ganzjährig einsetzbar. Und wer gerne auf sicheren Schienen fährt, kann sich das einmalige Erlebnis einer Trauung in Bochums rollender historischer Straßenbahn gönnen. Den jeweiligen Webseiten dieser Anbieter sind mögliche Zeiten und Verfügbarkeiten entnehmen.